Otto-Schott-Chor Jena
Otto-Schott-Chor Jena
Offizielles Chorfoto - Otto-Schott-Chor
Offizielles Chorfoto - Otto-Schott-Chor

Willkommen beim Otto-Schott-Chor

Wir sind…

... etwa 40 Sängerinnen und Sänger, von denen viele ehemalige Schülerinnen und Schüler des Otto-Schott-Gymnasiums sind. Aber auch eine Menge sangesfreudiger Quereinsteiger sowie einige aktuelle Schülerinnen des Gymnasiums ergänzen unseren Chor zu einer altersmäßig und persönlich sehr bunten und schönen Mischung.

Zum Chor gehört für uns nicht nur die konzentrierte Arbeit in der wöchentlichen Probe, sondern auch eine familiäre Atmosphäre. Diese wird bei freitäglichen „Probenauswertungen“, jährlichen Beachvolleyballturnieren und Probenwochenenden auf der Wasserburg Heldrungen sowie auf Konzertreisen und in der Freizeit intensiv gepflegt.

Im Jahr 2000 ging der Otto-Schott-Chor aus dem 1998 von Musiklehrerin Kathrin Sadewasser (damals Peskova) gegründeten Schulchor des Otto-Schott-Gymnasiums Jena hervor. Seit 2016 haben die Musikpädagogen Maike Jonetz-Mentzel und Christian Herrmann die Leitung des Chores übernommen. Die Gründerin und langjährige Chorleiterin Kathrin Sadewasser singt nun selbst im Chor mit, unterstützt bei Registerproben und kümmert sich weiterhin intensiv um die Stimmbildung. 2017 gründete der Chor den Otto-Schott-Chor Jena e. V.

Wir proben immer freitags von 17 bis 20 Uhr im Theaterraum des Otto-Schott-Gymnasiums.

 

Wir singen …

… neben traditioneller und klassischer Chorliteratur sehr gern zeitgenössische Chormusik, Volkslieder, originelle eigene Liedsätze und moderne Pop- und Musicalarrangements. Mit diesem breit gefächerten und vielfältigen Repertoire heben wir uns von der Jenaer Chorlandschaft ab.

Unser Publikum schätzt vor allem unser abwechslungsreiches Programm, unseren klaren Klang, die gute Textverständlichkeit und unsere natürliche Ausstrahlung. Neben regelmäßigen Teilnahmen an nationalen und internationalen Chorwettbewerben und den traditionellen Konzerten am dritten Adventswochenende in und um Jena, ist unsere Chorarbeit vor allem durch soziales Engagement bei zahlreichen Benefizveranstaltungen und spannende Crossover-Projekte (wie z. B. mit dem Sinfonieorchester Carl Zeiss Jena, der Musik- und Kunstschule Jena, der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar oder dem Kammerchor Berlin) geprägt.